Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5066

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Rosenliebe

Die erste Rose




Die erste Rose im Garten blüht - eine stark duftende Sorte, ein alter Stock, sodass ich leider nicht weiss, welche Sorte es ist, aber das macht nichts - wenn ich daran rieche, dann freue ich mich einfach!




Jac 30.05.2005, 14.38 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Schneewittchen

 

Eine zarte, intensiv, aber leicht duftende Schöhnheit  ist die Rose
Schneewittchen ,
welche dieses Jahr wohl das erste Mal richtig blühen sollte - wenn da nicht Feinschmeckerraupen sich an den Knopsen gütlich getan hätten. So hat sie derzeit nur wenige Blüten, die sind dafür aber umso schöner :



Sie ist ein besonderes Highlight in einem Rosenstrauss durch ihre schöne weisse Farbe und ihre kräftigen Blüten.

 

 

Jac 20.06.2004, 20.25 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Queen Elizabeth

 

Eine wunderschöne, robuste und blühfreudige Rose ist die
Queen Elizabeth,
die ich an verschiedenen Stellen in unserem Garten gepflanzt habe, eine davon ist eine Kletterrosenzüchtung, die nach nur 3 Jahren vom Garten zum Balkon hinauf bis ans Dach gewachsen ist und derzeit übersät mit handgrossen Blüten ist.



 

Jac 20.06.2004, 20.19 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unnötig

Der graue Schleier auf manchen Blättern der Queen-Elizabeth-Kletterrose, die neben dem Sitzplatz zum Balkon hinaufwächst, bedeutet wohl nichts Gutes...

...das ist wohl die unnötige Strafe dafür, dass ich vor kurzem beim Rosenkauf verlauten liess, dass ich noch nie Probleme mit Mehltau & Konsorten hatte.  Ich will doch keine Chemie benutzen, aber vermutlich komme ich nicht drum herum, damit sich nicht alle anderen Rosen auch noch anstecken.
*bäh*

Jac 04.06.2004, 12.32 | (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wiedersehensfreude

Endlich sind sie wieder da - die Blattläuse ;-)
Dicht an dicht besetzen sie die Triebe mancher Rosenarten in unserem Garten und wackeln hin und her, fleissig besucht von den Ameisen.

Und ich freue mich ehrlich drüber, denn nur wo Blattläuse sind, siedeln sich Marienkäfer und deren Larven an.

Stellt Euch hier einfach ein Foto von einem gelben Marienkäfer mit schwarzen Punkten vor - den habe ich nämlich gestern gesehen.

...und irgendwann schaffe ich es auch noch, die Kamera schneller zu holen, sodass die Marienkäfer nicht schon wieder verschwunden sind, bevor ich sie vor dem Objektiv habe *g*

Jac 16.05.2004, 13.10 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Unsterblich verliebt

Ich war vorhin in meinem Lieblings-Garten-Fachgeschäft, Blumen für morgen kaufen und Geranien sichten. Ahnungslos bin ich da durch die wunderbare Auswahl an Blumen, Pflanzen, Töpfen, Dekorationen geschlendert und habe hier ein bisschen geschaut und da ein bisschen geguckt - und dann ist es passiert - mein Auge erblickte eine an einem Spalier hochgezogene kräftig gelbe Kletterrose, voller Knospen, dicht und buschig gewachsen.
Der Preis liess mich schlucken, mich zur Ordnung rufen und weitergehen - um fünf Minuten später wieder zurückzukommen, wieder selbstvergessen vor der Pflanze zu stehen und dann eine weitere Runde im Geschäft zu drehen, weil das ja so unvernünftig ist und um unser Haus herum schon genügend Rosen wachsen... Doch alle Geranien, Kakteen, Orchideen, Obelisken konnten mich nicht ablenken.

Ich überlegte mir dann, dass sie sich freistehend im grossen Topf im Rasen perfekt machen würde, dass sie dort genug Sonne hätte, dass der Eibisch da drin eindeutig ganz in die Erde muss, dass, dass, dass...
Vernünftigerweise wäre ich dann ins Auto gestiegen und heimgefahren - aber wenn man verliebt ist, setzt die Vernunft bekanntlich manchmal aus ;-)

Die neue Kletterrose

 

Ich freu mich, freu mich, freu mich :-)))

 

Jac 01.05.2004, 16.47 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Spielerei

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag, der Euch das bieten soll, was Ihr Euch wünscht. Für Wunder bin ich aber nicht zuständig ;-)

Rose
(Das Rosenbild aus dem Header, mit PSP herumgespielt)

Jac 21.03.2004, 10.33 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Rosenliebe

Im Header meines Blogs sind Rosen zu sehen. Dies ist nicht ein belangloser Zufall, weil ich grad kein anderes Bild zur Hand hatte, sondern ein Ausdruck meiner Liebe zu diesen Blumen.
Gestern habe ich die Rosen rund ums Haus zurückgeschnitten und mir die Hände und die Arme zerkratzt, weil ich nicht mit Handschuhen an die Rosen kann.

Seit vielen Jahren liebe ich sie, nicht die hochgezüchteten, sterilen Schnittrosen ohne Dornen aus dem Supermarkt, sondern diese robusten Sträucher, die mich das ganze Jahr hindurch begleiten.

gelbe Rose

Im Winter sehe ich die abgeblühten Reste vom Vorjahr, manchmal verzuckert vom Eis, manchmal grau wie die Farben des Winters, manchmal zugedeckt vom Schnee, rundherum bedeckt mit Stacheln, kleinen, grossen, dicken, zarten, weichen, harten.

Im Frühling treibt aus diesem scheinbar leblosen Geäst mit voller Kraft innerhalb weniger Tage sattes Weinrot aus - die Blätter, die im Austrieb erst rot sind und erst in voller Grösse grün werden. Irgendwann erscheinen die ersten Knospen und eines Tages ist es wieder soweit : die erste Rose blüht und ein Fest der Sinne beginnt.

Im Sommer blüht es in allen Farben und Düften, allein die vielen Varianten von Rot aufzuzählen ist fast unmöglich. Duftrosen, Edelrosen, Strauchrosen, Bodendeckerrosen, Zwergrosen, Kletterrosen und natürlich unsere Stammrose, die wir letztes Jahr von lieben Menschen geschenkt bekamen. Gelb, orange, pink, rosa, weiss blüht es, und wenn alle anderen Blumen darben, weil es so heiss und trocken ist, lassen sich die tiefwurzelnden Rosen nicht im geringsten beirren.

Bis tief in den Herbst treiben neue Blüten aus, bis der erste Frost sie überzuckert und das Wachstum zum Stillstand bringt - der Jahreskreis schliesst sich.

Orangerote Rose

Zäh, robust, wunderbar, bunt, duftend, edel - Rosen eben.

Es ist dann wohl auch nicht weiter verwunderlich, dass auch unsere Einrichtung beim genauen Hinsehen einiges an Rosen zu bieten hat - eingestickt in die Gardinen, auf Bildern und Porzellantellern, Kaffeetassen, auf Kissen und Sofa, Tischtüchern und Bettwäsche - und doch nicht allein herrschend und erschlagend - finde zumindest ich ;-)

Rote Rose

Darum möchte ich hier eine neue Rubrik schaffen, wo ich "meine" Rosen ein bisschen begleite und heute ist der Anfang.

Jac 18.03.2004, 21.56 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL