Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 4948

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Katzentatzen

Praxisnah


Gibt es eigentlich Katzentüren mit eingebautem Fön?


Jac 15.05.2007, 09.15 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Wunder gibt es immer wieder....

....und ich glaube, heute nacht war hier eines fällig:

Um viertel nach vier ging hier ein Gemaunze los, weil Madame Minouche nach Hause gekommen ist und SOFORT etwas zu fressen und Tausende Streicheleinheiten wollte. Wir konnten kaum laufen, so sehr ist sie uns um die Beine gestrichen, sie wär wohl am liebsten in uns hineingekrochen.

So gern bin ich noch nie nachts geweckt worden, ich kann es immer noch kaum glauben, dass nun eine unserer Katzen wieder da ist, wie wenn nichts gewesen wäre. Die Kinder waren heute morgen auch kaum zu halten vor Freude - und der WBE und ich, uns hat ein innerliches Strahlen erfüllt...

Vielleicht habe ich gegen aussen vorschnell die Hoffnung aufgegeben, aber im tiefsten Winkel meines Herzens war sie da, ich konnte mich einfach nicht mehr davon leiten lassen, um nicht durchzudrehen. Ob Merlin und Mascha wieder auftauchen, da habe ich noch immer  meine Zweifel, aber - Minouche ist wieder da, und das macht vieles wieder gut.


Ich danke von Herzen allen, die uns die Daumen gedrückt und Trost zugesprochen und Mut gemacht haben!





Jac 31.08.2006, 08.34 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Verschwunden...

...sind sie noch immer und sie werden es auch bleiben.

Ich habe keine Hoffnung mehr - und das ist auch ganz gut so, auch wenn es unsäglich schmerzt.

Das Hoffen auf eine Rückkehr macht mir meinen Alltag unmöglich, weil ich nur von einem Fenster zum nächsten hetze, jedem Geräusch nachgehe, ums Haus tigere und immer wieder in Tränen aufgelöst bin, sobald ich irgendwelche Katzen-Utensilien sehe.

So geht es nicht, ich bin hier in der Pflicht, und die Kinder haben das Recht auf eine Mutter, die da ist und nicht nur anwesend.
Ich habe die Sachen weggeräumt - heulend - und versuche meinen Kopf mit anderen Dingen zu beschäftigen. Nicht drüber nachdenken, nicht hoffen, das ist die Devise.



Jac 30.08.2006, 08.30 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Sehnsucht


Minouche



Merlin




Jac 27.08.2006, 22.17 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

:-(

Sie sind nicht aufgetaucht.
Und mit jeder Stunde länger, die sie abgängig sind, unsere beiden Miezis, sinkt meine Hoffnung, dass sich daran noch was ändert, denn - eine Katze kann sich verlaufen, sich in Schwierigkeiten bringen, sich verletzen, sich einsperren lassen ....

...aber zeitgleich grad beide Katzen???
Die rennen doch nicht gemeinsam vor ein Auto oder verirren sich in ein fremdes Haus oder oder oder....




.... und seit dem ersten Moment, als sie heute morgen nicht wieder aufgetaucht sind, geistert immer mal wieder das Wort "Tierfänger" durch unsere Gedanken, denn das wäre zumindest eine Erklärung, wenn auch eine, über die ich lieber nicht zu fest nachdenken will. Obwohl ich eigentlich nichts anderes tue.

Mistmistmist.

Ich will sie zurück. Jetzt. Sofort.

:°-(


Jac 26.08.2006, 17.51 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Immer wieder freitags...

...verschwinden unsere Katzen.

Erst Mascha, am Tag, bevor wir aus den Ferien kamen.

Und seit gestern sind Minouche und Merlin gleichzeitig abgängig, zwei, die sich kaum länger als ein paar Stunden von uns entfernt haben und spätestens zur Fressenszeit pünktlich da waren.

Zufall?
Ich mag gar nicht drüber nachdenken, mir ist es ganz anders - und ich geh jetzt Katzen suchen und reiss mich zusammen, dass ich nicht losheule.


Jac 26.08.2006, 09.52 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Da waren es nur noch drei...

...denn heute sind zwei der vier Katzenbabys in ihr neues Zuhause umgezogen...

Die abendlichen Sofajagden verlaufen deutlich ruhiger, Minouche ist eindeutig weniger gereizt und traut sich auch mal wieder aufs Sofa zu liegen, der Verbrauch an Katzenfutter ist zusammengefallen ebenso wie jener des Katzensandes - aber ein bisschen komisch ist es schon, die beiden nicht mehr hier zu haben. Wenigstens bleiben sie in der Familie, sodass ein Wiedersehen vorprogrammiert ist.

Nun wäre es dann wohl auch endlich an der Zeit, passende Namen für die anderen zwei zu finden, denn die provisorischen Namen "Spitzli" (wegen dem weissen Spitz am sonst dunklen Schwanz) und "Kleines" (weil es das kleinere der beiden Schwarzen ist) sind auf Dauer irgendwie nicht so das Wahre. Und die bisherigen Namensvorschläge von allen hier waren eher dazu angetan, eine Lachrunde auszulösen, als wirklich ernstzunehmend. Ich sag nur "spitzio" oder "kleopatra"...

Wir haben eine schwarze, filigrane Katzendame und einen silbrigen Tiger mit weiss, der eher scheu und und ruhig ist - und wir können wenig mit Namen in Richtung "Mietz" "Tigerli" "Schnurrli" usw. anfangen...
Gute Ideen werden gern angenommen ;-)


Jac 26.06.2006, 22.28 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gewusel




6 Wochen alt sind sie nun, die Vierlinge unserer Minouche und stets zu Unfug bereit. Besonders beliebte Disziplinen sind gerade Spalt-Krieching, Sofa-Klettering, MinoucheSchwanz-Beissing, Zwischen-Beine-Schlüpfing, Überall-Schlafing sowie Katzenmilch-Plansching.


An den Disziplinen Katzenklo-Treffing und Vorhang-in-Ruh-Lassing arbeiten wir gerade noch ;-)






Wohin man auch geht - da sind Kätzchen, die an die Beine hängen, einen ins Stolpern bringen, Katzenstreu verteilen - aber auch Kätzchen, die einen zum Lachen bringen mit ihrer (noch) Tolpatschigkeit, ihrer Abenteuerlust und ihrem Faible, sich in unpraktische Situationen zu bringen (Rauf kann ich, aber wie komme ich wieder runter???). Die Geduld von Minouche wird bisweilen tüchtig strapaziert, aber noch kann sie sich einfach nach draussen oder auf ein Fensterbrett flüchten, wenn's ihr zu bunt wird und ein gelegentlicher Faucher beeindruckt die Jungmannschaft auch immer hinlänglich - zumindest bis zur nächsten Attacke.


Jac 31.05.2006, 20.46 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Vierlinge



*freufreufreu*




Das hat sie ganz fein gemacht, obwohl sie es noch nie gemacht hat - immer wieder erstaunlich, die Instinkte....
Ob wir Menschen das auch so könnten?
Egal - wir freuen uns sehr über diesen Nachwuchs, nur Victoria wird sich etwas grämen, weil sie ausgerechnet jetzt bei der Cousine ist - dafür hat der Cousin, der hier zu Besuch ist, noch einen Extra-Erlebnis-Bonus bekommen.


Jac 19.04.2006, 21.42 | (12/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Entspannung für alle




Auf Leserinnenwunsch mal wieder ein aktuelles Bild von Minouche - man kann durchaus behaupten, dass sie sich hier breit macht, sich wohl fühlt - und dass sie durchaus alle Eigenarten einer Katze zeigt nach Futter jammern und es dann beleidigt stehen lassen, obwohl es das Lieblingsfutter ist, nächtliche Maunzaktionen, bis sie die Aufmerksamkeit der Erwachsenen erreicht hat, einem zwischen den Beinen laufen, bis man fast umfliegt, um dann bei Verdacht auf Streicheleinheiten mit hocherhobenem Schwanz einen Meter Abstand zu schaffen, um sich dann dort behätscheln zu lassen - eine richtige Katze eben und heissgeliebt von allen hier.


Jac 11.03.2006, 17.49 | (0/0) Kommentare | TB | PL