Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 4948
Ich.

Mutter von vier Kindern oder Mutter von drei Kindern?
Mutter von drei lebenden und einem verstorbenen Kind.

Mein Grosser, '95 geboren, machte mich zur Mutter, lehrte mich nützliche Dinge wie Windelwechseln, Stillen, nicht durchschlafen, stets in Habachtstellung zu sein und auf persönliche Freiheiten zu verzichten. Er sucht meine Grenzen ganz besonders, weil ihm das Leben einen Rucksack gefüllt mit ADHS und Hochbegabung mitgegeben hat, aber unterdessen marschiert er schon recht gradeaus.

Mein Mädchen, '97 geboren, hält mir den Spiegel vor. Sie ist mehr wie ich, als ich das vertrage und sie kommt mehr nach mir, als ihr das selber gefällt. Doch sie hat auch ein besonders sonniges Wesen mitbekommen und eine gute Portion Duldsamkeit, die ihr helfen, mit ihrer Absenceepilepsie und den Einschränkungen dadurch klarzukommen und trotzdem die Lebensfreude nicht zu verlieren.

Mein Kleiner, '00 geboren, ist der Alleswoller. Alles jetzt und gleich, Charmeur vom Dienst, Temperament und Sturkopf in doppelter Ausführung, erziehungsresistent und eigensinnig, damit meine Fähigkeiten als Mutter den letzten Feinschliff bekommen (und noch mehr graue Haare *g*)

Mein David, '98 geboren, '00 gestorben, hat mein Mutterleben nachhaltig verändert. Mit 5 Monaten fiel die Diagnose Hirntumor, knapp zweijährig ist er daran gestorben. Er hat mich viel gelehrt über den Wert des Moments, über Lieben und Loslassen, über Lebensprioritäten und Lebensqualität.
(mehr hier: Himmelskinder )