Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5648

Ausgewählter Beitrag

Wohnzimmerumbau VI


Es ist vollbracht:



Gestern abend und heute morgen haben wir den Ofen das erste Mal beheizt, nur auf Sparflamme, denn er muss langsam an die maximale Beheizung herangeführt werden, damit sich der Stein daran gewöhnen kann, doch auch schon so war es während des Feuerns vor dem Ofen schön warm - und vor allem Stunden später der Ofen selber richtig schön warm - der Speicherofeneffekt ist wunderbar, denn das ist eine angenehme Wärme.

Im Wohnzimmer fehlt jetzt nur noch der Salontisch, denn der Billigst-Tisch passt weder von der Form noch von der Farbe, aber der ist vermutlich noch im Werk, es wird da einen ovalen, verstellbaren Glastisch mit einem Edelstahl-Fuss geben.
Der Einbau des Ofens hat uns animiert, unseren gesamten Wohn-Essbereich zu überdenken, sodass das überdimensionierte Fernsehmöbel ebenso verschwunden ist wie die sperrige Anrichte, doch noch immer ist unser Wohnen eine amüsante Mischung aus antikem und neuem, aus günstigem und teurem, doch diese Mischung passt zu uns, man kann sie so schlecht schubladisieren ;-)


Mein Fazit:
Der WBE ist überglücklich - und allein das hat den ganzen Aufwand schon gelohnt. Daneben ist aber schon jetzt ersichtlich, dass wir nicht nur Feuer im Haus, sondern vor allem auch Wärme haben, weil sich die Hitze vom verbrennenden Holz nicht einfach aus dem Kamin davonmacht, sondern zuerst durch die vielen Kammern im Ofen geleitet wird, dort die Wärme abgibt, den Stein aufwärmt und dieser dann über lange Zeit wärmt. Laut Hersteller soll der Ofen bis 24 Stunden Wärme abgeben - und das glaube ich jetzt schon.

Wer also Feuer im Haus möchte, einen Kachelofen zu rustikal, einen Schwedenofen zu fad, ein Cheminée (offener Kamin) zu ineffizient findet, der dürfte mit einem Tulikivi-Specksteinspeicherofen glücklich werden - aber Vorsicht, das ist eine Liebe fürs Leben!
(Was dann auch den einzigen Nachteil erklärt - den Preis).


Jac 06.09.2009, 17.44

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

3. von birgit

yeah wow geil
wir haben einen metallofen mit specksteinmantel
aber der eure ist supersupersuper
irgendwann kommt mir auch so einer ins haus
holzwärme ist einfach mit nichts zu vergleichen
lg birgit

vom 20.10.2009, 22.16
2. von birgit

yeah wow geil
wir haben einen metallofen mit specksteinmantel
aber der eure ist supersupersuper
irgendwann kommt mir auch so einer ins haus
holzwärme ist einfach mit nichts zu vergleichen
lg birgit

vom 20.10.2009, 22.14
1. von Christine

Sehr gemütlich schaut das aus bei euch - und ein wenig neidisch bin ich auf den Ofen. (Lustig - wir haben uns nach unserem Umbau für genau die gleichen "Fernsehmöbel" entschieden - nur in rot)
Genießt die Wärme und den Holzgeruch des Ofens - fast muss man euch einen kalten Winter wünschen, oder?
LG, Christine

vom 06.09.2009, 18.46