Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5556

Ausgewählter Beitrag

Vergessener Duft

 

Schon ewig lange nicht mehr gemacht, schon ewig lange nicht mehr gerochen - aber jedesmal ein Duft-Genuss der Extra-Klasse :

Gerösteter Weizengriess

Und wem sich die Frage stellt, wozu man Griess röstet, der nehme eine grosse Pfanne, gebe eine dünne Lage Griess hinein, stelle die Platte auf höchster Stufe an und röste den Griess hellbraun ohne Fett - und lösche dann mit Bouillon ab, lasse das Ganze aufkochen, gebe geschnittene Suppenkräuter hinein, nach Belieben feine Gemüsestreifen (sofern keine Gemüse-Verweigerer am Tisch sitzen) und lasse die geröstete Griesssuppe so einen Moment köcheln - Guten Appetit :-)

 

Jac 13.10.2004, 15.43

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von erowyinn

das Rezept suche ich schon lange (halt eines der Dinge, von denen man sich immer wieder vornimmt, mal im Internet zu suchen, es aber ewig vergisst) ... eigentlich ganz einfach, aber ... das hat meine Oma für mich als Kind immer gemacht, ich wusste nicht, dass man den Grieß vorher anbrennen muss, deswegen hat es nie so lecker geschmeckt ... hab es heute probiert, genauso lecker wie damals :-)

vom 15.10.2004, 22.09
Antwort von Jac:

Schön :-) Wenn man  es weiss, ist es so einfach *g*
1. von Chris & Co.

*ohhhhhhhhhhhh*

'brennte Grießsupp' - hast Du noch was übrig? Ich kommeeeeee...

Liebe Grüße
Chris & Co.

vom 13.10.2004, 18.54
Antwort von Jac:

Nein, längst alles aufgegessen *g*