Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5700

Ausgewählter Beitrag

Unplanbar

Früh am morgen, 07.20h, das Telefon klingelt. Dran ist nicht der Lehrer vom Grossen, weil der ihm wieder irgendeine Räuberpistole erzählt hat, sondern Töchterlein, die im Rahmen der Projektwoche von gestern auf heute irgendwo draussen im Zelt übernachtet hat. Mit angeschlagener Stimme möchte sie abgeholt werden, weil ihr Mageninhalt den Rückweg angetreten hat.
Als sie hier ist, war der erste Gedanke "klassischer Fall von Unvernunft", denn ein Blick in ihren Rucksack, was aufgegessen ist und was nicht lässt eine leicht einseitige Ernährung gestern abend vermuten.
Doch auch nach Dusche und einigen Stunden Schlaf hat sich zwar der Magen beruhigt und behält, was er bekommt, dafür spielt ihr Körper Glühwürmchen und völlig platt ist noch eine Untertreibung.

Das bedeutet nun:
entweder sie ist morgen noch immer krank, dann kann sie auch übermorgen nicht auf die Schulreise, denn das wäre dann doch zuviel. Oder sie ist wieder fit, wie wenn nichts gewesen wäre (was hier öfters vorkommt, so ein 24-Stunden-Virus), dann ist sie sowohl morgen als auch übermorgen den ganzen Tag weg. Nachdem diese Woche auch sonst noch einiges an Terminen anliegt, hänge ich jetzt zumindest bis morgen früh in der Luft und werde die Wahl haben zwischen "ich langweile mich, weil alle ausgeflogen sind" oder alternativ "irgendwie muss das alles aneinander vorbeigehen".

Ich ziehe die erste Variante vor - nicht meinetwegen, sondern weil es schade wäre, wenn Victoria nicht fit genug ist für die Schulreise, denn die führt immerhin aufs Rütli und darauf freut sie sich besonders, weil sie - oh Schande - damit die erste aus unserer Familie wäre, die schon dort war.



Jac 03.09.2008, 22.00

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden