Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,4
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5066

Ausgewählter Beitrag

Unerwartete Pause


Kaum hatte ich endlich die Motivation wiedergefunden, um regelmässig zu bloggen, dafür meine Frau Bünzli-Hässig aktiviert, kam mir das Leben, besser gesagt die Weltgeschehnisse dazwischen.

Selber war ich sprach- und fassungslos in Anbetracht der Ereignisse in Japan, und Frau Bünzli konnte und wollte ich keinesfalls dazu schreiben lassen, denn bei aller klar erkennbaren Satire konnte ich mich nicht lustig machen über etwas, das Tausende von Menschen so schlimm getroffen hatte und mich bis ins Mark erschüttert.

So liess ich mir ein paar Tage Zeit, um die nötige Distanz dazu zu finden, um weiterschreiben zu können, ohne mich selber zu verraten - und dann prasselte das Leben wieder mal in gewohnter Fülle auf mich hernieder.

Die Konfirmation meines Ältesten bewegte einiges - im Vorfeld an Planung und Organisation und am entsprechenden Wochenende, weil nicht nur meine Eltern aus Kärnten anreisten, sondern mein Mann als Überraschung für mich meine Herzensfreundin einfliegen liess, damit sie den besonderen Tag mit uns teilen kann.

Dann waren Schulferien, meine Eltern reisten dann irgendwann  wieder ab, es waren Ostern, die Schule begann wieder, Termine und Sonderaufgaben, Einladungen und Ausflüge,  technische Probleme und Erziehungswidrigkeiten füllten meinen Tag, sodass ich abends regelmässig dachte "eigentlich wollte ich doch..."

Nun habe ich meinem "Eigentlich" einen herzhaften Tritt in den Hintern verpasst, Frau Bünzlis Schweigeverbot aufgehoben und bin jetzt hier statt "eigentlich müsste ich jetzt"...

Auf ein Neues...


Jac 15.05.2011, 17.47

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden