Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5648

Ausgewählter Beitrag

Treffend



Grade eben sah ich dieses Zitat in meiner rechten Spalte:

Zufallsspruch:
Wenn Eltern begabte Kinder haben, sind sie unerschütterliche Anhänger der Vererbungslehre.


Oder - sie wissen, dass es vererbt ist ;-)

Und gerade in den letzten paar Wochen war ich ausgesprochen froh, dass ich die Denkweise meines hochbegabten Sohnes so gut nachvollziehen kann, weil ich gleich ticke, denn das hat mir bei ihm einen Sympathiebonus verschafft, der es zulässt, dass er von mir Dinge annimmt, die er sich sonst wohl von keinem so sagen lassen würde. Dass ich ganz anders an dieses introvertierte Wesen herankomme, weil er sich verstanden fühlt in seiner manchmal so ungewöhnlichen Denkweise. Dass ich sein unorthodoxen Gedankensprünge nachvollziehen kann.

Und all das bedeutet, dass ich mich öfters schützend vor ihn stellen kann, wenn er sich unverstanden fühlt, nur weil er anders reagiert und denkt, als der grössere Rest der Welt, was wiederum zu noch grösserem Vertrauen in mich führt.
Möge mich mein Gefühl immer so leiten, dass er dieses unerschütterliche Vertrauen in mich nie verliert....



Jac 12.11.2005, 23.21

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von anke

und unernst zum thema: schatz, ich glaube unser kind hat meine intelligenz geerbt. - ja, das glaube ich auch. ich hab meine nämlich noch ... :)

vom 14.11.2005, 16.49
Antwort von Jac:

*lach*

Danke für den Aufmunterer.
Ich denk noch mal drüber nach ;-)

1. von dasMiest

Ja, möge es so sein.

Liebe Grüße, Claudia

vom 13.11.2005, 21.06