Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5672

Ausgewählter Beitrag

Seine Frau


Andere Kinder haben imaginäre Freunde, die dann meist verantwortlich sind für jeden Unsinn und alles, was so schief läuft. Das blieb mir beim Zwirbel bisher erspart, aber seit einigen Wochen haben wir dennoch einen Bewohner mehr : seine Frau.


Seine Frau hat fünf Katzen, sie haben zwei schnelle Autos und einen Bauernhof, seine Frau hat alle Blumen bei uns im Garten gepflanzt und wäscht ihm täglich seine Wäsche, räumt für ihn auf, ist die allerbeste Köchin der Welt und fleissig für zehn. Wann immer sich Gelegenheit bietet, erzählt er von seiner Frau, die auch in den Kindergarten mitgeht, weil sie dort ab und zu arbeitet, Kinder haben sie noch keine.
Sobald die zwei Grossen irgendetwas von der Schule erzählen, dann erzählt er uns, was seine Frau grad so gemacht und erlebt hat.

Ich finde es immer wieder spannend, wie er mit Hilfe seiner Fantasie die Dinge, die er erlebt hat, aufarbeitet und weiterspinnt und so wahre Abenteuerwelten erschaffen kann. Nur der grosse Bruder, der verdreht immer die Augen, weil das ja "nur Fantasie" ist - wie wenn seine Erzählungen in dem Alter immer der Realität entsprochen hätten *g*

Was brauchen also Jungs? Eine Frau.
*ggg*






Jac 02.05.2006, 21.16

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Claudia

Liebe Jac
Ich finde die Frau von Zwirbel so ziemlich Dir gleicht. Das ist meiner Achtung nach gleichzeitig eine aufrichtige Liebeserklärung an Dich. Kompliment!

Liebe Grüsse
Claudia

vom 03.05.2006, 07.46