Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5735

Ausgewählter Beitrag

Manche Tage

 

Manche Tage sind einfach nur grau, selbst wenn die Sonne scheint...
Lauter Kleinigkeiten, die mich nachdenklich, melancholisch, traurig stimmen, die ich nicht wie sonst einfach abschütteln kann. Wie wenn die ungeweinten Tränen nach oben drücken und keinen Ausgang finden.

An manchen Tagen fühle ich mich einfach nur einsam, obwohl ich nicht allein bin.
Hier tobt das pralle Leben, es ist laut und fröhlich, aber in mir drin ist es still, wie wenn die Gefühle Ausgang hätten.

An manchen Tagen habe ich zu gar nichts Lust, obwohl ich tue und mache, wie ich das jeden Tag tue. Mich hinter Aktivität und Beschäftigung verstecke. Die Leere übertünche.

An manchen Tagen weiss ich, dass es nur manche Tage sind, die ohne Anlass grau sind und einfach wieder vorbeigehen - aber wenn ich mittendrin stecke, fällt es mir schwer, das auch zu fühlen und nicht nur zu wissen...

Heute ist mancher Tag.

 

Jac 12.09.2004, 12.08

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Kasimir

Ich habe mich von unproduktivem Aktionismus gelöst, nachdem ich "das Tao der Stärke" von Laotse gelesen hatte.
Er schrieb: Nichts tun ist besser, als mit aller Kraft nichts schaffen.

Trau dir das Nichts tun ohne schlechtes Gewissen, dann taugt es als echte Kraftquelle. Wenn nicht, bist du wenigstens eher an dem Punkt, an dem du deine Leere satt hast und aus innerem Antrieb nach einer Aufgabe gierst ...

liebe Grüße Kasimir

vom 12.09.2004, 20.00
Antwort von Jac:

Im Grundsatz bin ich einverstanden - aber im Detail liegt die Tücke - wenn ich mich in meine Leere fallenlasse, gerate ich meistens in eine destruktive Spirale aus Selbstanalyse und verschobener Wahrnehmung, was dann zu einer künstlichen Ausdehnung der manchen Tage führt. Liebe Grüsse an Dich!
3. von sandy

manchmal müssen einfach manche tage sein, auch wenn sie schwer sind.
ich wünsch dir das manche tage sehr selten sind.
(((jac)))

liebe grüße
sandy

vom 12.09.2004, 19.48
Antwort von Jac:

Sie sind seltener geworden - danke, Sandy!
2. von birgit

*umarm* *drück*
lg birgit

vom 12.09.2004, 18.46
Antwort von Jac:

Danke :-)
1. von Chris & Co.

Ach Jac,

ich schick' Dir ganz, ganz viel Sonne!
(((((Jac)))))

Liebe Grüße
Chris & Co.

vom 12.09.2004, 16.53
Antwort von Jac:

Danke - angekommen :-)