Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5520

Ausgewählter Beitrag

Immer das Gleiche...

Als die Kinder noch klein waren, lief der Haushalt hier so nebenbei, wenn ich grad Zeit hatte oder wenn es nicht mehr zu ignorieren war, dass dringend etwas gemacht werden muss.

Die Zeiten änderten sich, ich mich auch weg von der Aufschieberin hin zur Perfektionistin, und es war nur logisch, dass ich ein System entwickelte, wie ich den Haushalt im Griff hatte und nicht er mich.

Seit vielen Jahren läuft das nun nach einem festen System, wann ich was mache, es gibt einen Putztag, einen Waschtag usw. Das hat den positiven Effekt, dass sich wenig anstaut und mich selten Berge von Wäsche unter sich begraben, dass jederzeit jemand hereinplatzen kann usw.

Doch immer öfter ertappe ich mich bei der Frage, ob mich dieses gut funktionierende System nicht unter sich begräbt, ob ich heute nicht in der Lage wäre, flexibler und doch zielgerichtet damit umzugehen, dass sich hier immer irgendwelche Arbeiten finden.

Ich weiss es nicht.
Ich bin nicht immer glücklich damit, aber ich trau mich doch nicht, etwas daran zu ändern aus der Angst heraus, dass ich wieder dahinkomme, dass ich nicht mehr weiss, wo ich anfangen soll, weil überall so viel zu tun ist.

Ich vermute mal, bis ich die Frage geklärt habe, wird noch viel Zeit vergehen - und vielleicht hat es sich dann eh erledigt, weil hier nicht mehr fünf Personen leben....


Jac 25.10.2010, 08.38

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden