Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5556

Ausgewählter Beitrag

Faszinierendes Wesen

 

Beim Gang durch den Garten fand ich heute mal wieder eine Blindschleiche, ein prächtiges Exemplar, über 30 cm lang. Sie lag auf dem hinteren Sitzplatz, direkt unter der Böschung und versuchte wohl, an der betonierten Mauer einen Unterschlupf zu finden. Ich habe sie aufgehoben und meine Kindern geholt, und dann hatten wir Biologieunterricht. Die Blindschleiche war nicht besonders ängstlich erstaunlicherweise, denn weder hat sie sich steif gemacht und tot gestellt, noch hat sie versucht, sich loszuwinden, sondern hat sich um meine Finger geschlungen und uns recht interessiert angeschaut und zum Entzücken der Kinder auch fleissig gezüngelt.

Doch auch wenn sie so aussieht, die Blindschleiche ist keine Schlange, sondern "nur" eine Eidechse ohne Beine, was aber der Faszination keinen Abbruch tut, hingegen das Berühren deutlich erleichtert ;-) Auch wenn sie sich im ersten Moment vielleicht glitschig anfühlt, ist das nur eine Täuschung, denn sie ist vollkommen trocken und glatt, aber kühl und zusammen mit der glänzenden Haut vermittelt das den falschen ersten Eindruck der Glitschigkeit. Victoria und Benjamin zumindest waren sehr erstaunt, dass sie trocken war - und daraufhin durfte sie sich dann auch über ihre Hände schlängeln. Oliver hingegen beharrte darauf, dass sie glitschig ist und verweigerte einen näheren Kontakt mit ihr.

Danach habe ich sie dann wieder in Sicherheit gebracht - ins Gebüsch, wo sie sich verkrochen hat und uns weiterhin nützliche Dienste leisten wird, denn Blindschleichen ernähren auch von Nacktschnecken - und die sind glitschig und unangenehm und vergreifen sich vor allem immer an meinen Blumen ;-)

Wer mehr wissen will:
>>>Blindschleiche

 

Jac 27.04.2005, 22.20

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von andrea

hallo blindschleiche - hallo kindheit :o)

früher gab es viel mehr blindschleichen und mich faszinierten diese tierchen auch immer!

vor 2 jahren hatten wir während ein paar tagen einen igel im garten. meine grösste freude daran war, dass wir uns alle darüber von herzen freuen konnten!

die feststellung, dass wir nach wie vor begeisterungsfähig sind für dinge die uns nicht aus computern oder dem fernseher anspringen, nicht aus hochglanzmagazinen verlockend blitzen oder ähnliches machte mich einfach total zufrieden...

... ich liebe solche momente! liebe grüsse, andrea

vom 28.04.2005, 07.23