Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5648

Ausgewählter Beitrag

Eine Krähe...

...hackt der anderen kein Auge aus.



Das gilt nicht für Frauen und ihre unterschiedlichen Lebenspläne, was die Vereinbarkeit von Kind und Beruf anbelangt.



Jac 11.08.2010, 21.40

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Christine

Liebe Jac,

ich les´Dich nun schon so lange, schon aus BZ-Zeiten ( apropo, weißt Du was aus Rachel aus der Schweiz geworden iszt ?

Darf ich Dichg mal was fragen ? Wie kommst Du mit der Rolle der Nur-Hausfrau zurecht ?

Ich bin auch so eine, habe vier Kinder, diverese Tiere und einen Mann der so gut wie nichts macht. Zu tun habe ich eigentlich genug. Aber in mir ist so eine Unruhe, arbeiten zu müssen. Ich habe fast ein schlechtes Gewissen.

Andererseits würde ich, wenn ich arbeiten würde, haushaltsmäßig total untergehen. Dann müsste ich noch mehr machen,allein.

Es ist schwierig dieser Spagat, zwischen der eigenen Zufriedenheit und der Machbarkeit.

Hab´heute irgendwie einen sentimentalen...

Alles Liebe,
Christine


P.S. Wer würde mich überhaupt einstellen, mit so vielen Kindern..... :(

vom 18.08.2010, 20.06
Antwort von Jac:

Hallo, Christine, wenn Du hier schon länger liest, dann weisst Du, dass ich keine "Nur"Hausfrau bin. Ich definiere mich nicht mehr so, denn das wertet mich ab, und wie sollen andere meine Leistung wertschätzen, wenn ich es selber nicht tue?
Manchmal gelingt mir das besser, manchmal schlechter, aber ich arbeite dran und ich werde auch an meiner Rolle nichts ändern, das geht als Rückenfreihalterin auch nicht.
Gruss, Jac