Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5648

Ausgewählter Beitrag

Dann eben anders...

Wenn halt ein Wintergarten unter gar keinen Bedingungen an dieses Haus angebaut werden kann, weil irgendwelche Gesetze das verhindern, dann lassen wir uns eben den schönsten verglasten Sitzplatz bauen, den man sich vorstellen kann, denn solange eine Seite offenbleibt, ist die Gesetzeslage deutlich entspannter.

Wenn man den verglasten Teil gross genug baut, dann bleibt immer noch genügend davon auch bei Schlechtwetter trocken.

Ich bin jetzt einfach reif dafür, hoffentlich im nächsten Frühling auch schon draussen sitzen zu können, wenn es unter zwanzig Grad ist und der Nordwind ums Haus pfeift oder dann auch im Sommer, wenn es regnet, statt wie üblich fluchtartig das Hausinnere aufzusuchen, egal, ob man nur schnell draussen war oder gar mit Gästen den Grill angeworfen hat und nun alles vor der von oben kommenden Feuchtigkeit retten muss.

Wir dürfen keinen Wintergarten bauen?
Dann bauen wir unseren Traum eben gedanklich um, und machen einen neuen draus.
(mit eingebautem Anti*puff* ;-)





Jac 15.06.2010, 22.11

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von katrin

hallo jac,
wir konnten auch keinen w-garten anbauen.aber dafür ein anlehngewächshaus
.
Hier klicken

schaut aus wie ein w-garten aber ist halt keiner und das bauamt kann nur pl... schaun :-)

lg katrin

vom 18.06.2010, 12.44
1. von petra

Hallo, so ein Überbau ist sicher auch eine schöne Alternative zum klassischen Wintergarten.
Man muss sich nur zu helfen wissen!

lg
petra

vom 16.06.2010, 20.10