Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5735

Ausgewählter Beitrag

Aushebelung

Wenn man sich intensiv genug dagegen wehrt, dann verliert auch Lachgas seine Wirkung und Betäubungsspritzen wirken nur begrenzt.
Hysterische Fast-Sechsjährige namens Benjamin beherrschen das offenbar in Perfektion, er hat gebrüllt wie am Spiess, obwohl grad gar nichts gemacht wurde, nur, weil er dachte, es könnte was passieren....

Es ist nicht leicht für mich gewesen, dieses hysterische Bündel vor mir zu haben und nicht, aber auch gar nichts tun zu können, um ihn zu beruhigen, um ihm Gelassenheit zu geben. All meine sonstigen Tricks waren nutzlos, er wollte sich aufregen, und ich kam mir ziemlich hilflos vor.
Die Alternative wäre nur gewesen, entweder den Zahn mehr oder weniger zu lassen, wie er ist ( im festen Wissen, dass damit die Probleme erst recht weitergehen) oder die Übung abzubrechen und es mit Vollnarkose zu machen (da fielen mir komischerweise Kanonen und Spatzen ein dazu)-

Im festen Wissen, dass die Stelle betäubt ist, dass es keine wirklich sinnvolle Alternative gibt, habe ich der Zahnärztin signalisiert, dass wir jetzt einfach machen, habe meinen Sohn festgehalten und sie hat gezogen. Schluss, Ende.
Es war schrecklich, ihn derart zu zwingen, aber es war doch irgendwie richtig vernünftig.
Manchmal muss man als Mutter wohl all seine einige seiner Beschützerinstinkte ausschalten, dem Kind auch was zumuten, um es langfristig vor etwas zu bewahren. Soweit der Verstand. Das Gefühl hätte am liebsten mitgeheult.

Und ich vermute, dass es Benjamin schneller vergessen hat als ich - und das ist ganz gut so - jetzt kichert er zumindest grad mit seiner Schwester....

Lasst die Woche kommen, es kann wohl nur noch besser werden. Schliesslich sind die Schulferien vorbei und die Kinder starten heute - mit einem freien Tag ;-)


Jac 16.10.2006, 09.38

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von andrea

wat muss - dat muss... oder so ähnlich. kann dir so gut nachfühlen! zwickmühle par exellence. kopf weiss - herz fühlt und bauch hilft nix in dem moment. *daumendrücke*, dass benjamin keine "zahnarzt = angst/schmerz - notiz" angelegt hat... liebe grüsse, andrea

vom 16.10.2006, 13.39
Antwort von Jac:

Das ist meine grösste Angst, dass er nun Angst hat. Aber ich hoffe es nicht, und wenn wir zur Kontrolle weiterhin zur vertrauten Zahnärztin gehen, dann trennt er das vielleicht in seinem Kopf. Ausserdem findet er es wohl nun doch ganz gut, dass es jetzt gar nicht mehr weh tut.