Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5520

Ausgewählter Beitrag

Angefressen...


... haben Mäuse unser Gartenhaus - ein hübsches, kleines Zugangsloch in der Ecke hat ihnen Zutritt zu den Abfallsäcken verschafft, die für Mäusenasen sehr verführerisch gerochen haben müssen. Da ich keineswegs scharf drauf war, regelmässig aufgebissene Säcke wieder zusammenzukehren, habe ich sie Schoggistückchen anfressen lassen - in der Mausefalle, habe Fenster und Türen zugemacht und dann festgestellt, dass da eben ein Loch war, mit Betonung auf "war" - ich bin gespannt, ob nun die Fallen leer bleiben.


...war er, aber nur ein bisschen, mein Grosser, als in der letzten Matheprüfung seine Nachhilfeschülerin die klassenbeste Note geschrieben hat, besser als er - und runde 3 Noten besser als noch vor Monaten. Vor allem war er stolz auf sie - und ihre Bestnote war auch ein bisschen seine.

... bin ich schon nach weniger als 10 Fotos von meiner neuen Kamera - die macht nicht einfach nur gute Fotos, die macht sie vor allem auch dann, wenn die Lichtverhältnisse mehr als nur bescheiden sind. 7 Jahre sind halt in der digitalen Fotografie eine Ära, und meine bisherige EOS definitiv aus einer anderen. Ich bin zuversichtlich, im Oktober  auf den 2600 km der norwegischen Küste entlang fotografieren zu können, was ich sehe werde, besonders Dinge, die erst bei Dämmerung sichtbar sind...
Ich freu mich wirklich riesig, dass ich mein Erspartes für die 550D angetastet habe :-)

... muss ich schon irgendwie sein, wenn ich als Verpackung für ein Kindergeburtstagsgeschenk mal eben schnell ein Täschchen nähe, welches den Inhalt als Beigemüse erscheinen lässt. Oder für den zukünftigen Hobbyraum mal schnell mehr als 5 Laufmeter Stoff besorgt habe - für allfällige Dekorationszwecke.

... bin ich noch immer von meinem Mann, und damit er das weiss, schreibe ich es hier mal wieder: hey, Du, weltallerbester Ehemann, ich steh auf Dich!
Denn die grösste Gefahr in einer Ehe ist doch : Zuerst sagt man sich nichts mehr und dann hat man sich nichts mehr zu sagen.
Dem wirke ich auch hier mal wieder entgegen ;-)



...

Jac 23.08.2010, 21.31

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden