Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5588

Ausgewählter Beitrag

Aller Anfang ist schwer

Es war wohl ungefähr im Frühjahr '01, als ich meine erste Digicam gekauft habe, denn so gern ich mit der analogen Spiegelreflex fotografiert habe, mein "neues Leben" mit dem Internet rief nach einer flexibleren Lösung.
Gegen 800 Franken hatte sie gekostet und für damalige Zeiten geniale 2.1 Megapixel und als Extra leistete ich mir einen 128MB-Stick.
Eine Superkamera.

Die Zeit verging, irgendwann zog eine digitale Spiegelreflex hier ein, noch viel später musste noch eine ganz kleine handliche Kamera für unterwegs her, und viele, viele Bilderordner wurden angelegt.

Früher gab ich den Film in die Entwicklung, bekam einen Umschlag mit Fotos und Negativen zurück und den stapelte ich dann zu all den anderen Umschlägen, bis ich so alle Jahre mal wieder den Koller bekam und Fotos sortierte und in Alben einklebte oder einordnete.
Doch mit den digitalen Bildern war das nicht mehr so - auf den Rechner ziehen, Ordnername anlegen und - vergessen. Auf einer Festplatte sieht man die Stapel nicht, denn da ist alles fein säuberlich sortiert und der Platz wird nicht so schnell knapp und Sicherheitskopien kann man machen und alles ist in bester Ordnung.
Wäre in bester Ordnung, wenn da nicht das Problem mit dem Anschauen wäre. Solange sie nur auf meinem Rechner sind, und ich sozusagen grundsätzlich niemanden hier dran lasse, ist es eher schwierig, sie anzuschauen, zumal auch Online-Bildergalerien ihre (Kapazitäts)Grenzen haben.

Und so habe ich mich nun endlich daran gemacht, aus diesen Datenmengen Bilder zum Angreifen zu machen.
Ein erstes Fotobuch ist fertig gespeichert, am zweiten bin ich dran - und ich gelobe feierlich, dass ich das nicht mehr so lange Anstehen lasse, bis ich mich durch die Bilder von 6(!!!) Jahren ackern muss.

Und ein kleines bisschen stolz bin ich auch, ich habe für diesen Anfang nur etwa einige Jahre gebraucht....




Jac 24.08.2007, 21.10

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von lisa

huhu jacqueline

darf ich frecherweise fragen, bei welchem anbieter du deine fotobücher erstellst? ich hab mir jetzt auch vorgenommen, endlich etwas zu machen, auf fotos einkleben hab ich keine lust mehr *g* aber fotobücher fänd ich doch praktisch.

es liäbs grüässi

lisa

vom 27.08.2007, 11.10
Antwort von Jac:

Ich werde es mit dem M.igros-Fotoservice versuchen - wie gut sie sind, kann ich Dir bald sagen ;-)