Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5673

Ausgewählter Beitrag

Abklaerung zweiter Teil



Ich war da und es war gut - als ich dann endlich mal da war....
Es ist für mich immer ein ganz besonderer Eiertanz, wenn ich nachmittags einen für mich wichtigen Termin habe. Der Morgen verläuft wie gewohnt, Haushalt, Kinder, Pflichten.

Dann ist es Zeit, umzuschalten - duschen, Haare richten, anziehen, Sachen zusammensuchen, Alltag abschütteln und wegfahren. Und genau da liegt dann meist der Hase im Pfeffer : Es fällt mir relativ schwer, von einer Minute auf die andere entspannt, gelassen und ruhig meine Siebensachen zu packen, wenn neben mir drei Kinder mal wieder den Preis für schönste Geheul gewinnen wollen, meine Ablösung wie immer zeitlich eher knapp kommt, so dass mir gerade mal 40 Minuten bleiben - und ich in dieser Zeit auch gern noch fünf Minuten hinsitzen und abschalten würde... Geht nicht, ging auch heute nicht. Kurz bevor ich total gehetzt und gestresst aus dem Haus bin, ist mir noch eingefallen, dass ich noch nichts gegessen habe und der Nachmittag lang wird - so habe ich wie meist in solchen Momenten im Stehen noch schnell was runtergeschlungen - Hauptsache Kalorien, Hauptsache schnell...(über die Vernunft reden wir ein anderes Mal, ja?)
Auf der Autobahn habe ich mich dann mal wieder gefragt, ob ich mich verfahren habe - ich kam mir vor wie eine Pferdekutsche im Formel-Eins-Rennen, was auch nicht sonderlich dazu beigetragen hat, dass ich mich selber runterfahren konnte.

Doch dank dem ganzen Gehetze und flüssigem Verkehr war ich dann 15 Minuten zu früh dort - und konnte in aller Ruhe noch ein bisschen spazierengehen, um meinen Kopf durchzulüften.... Das konnte ich auch brauchen, wurden mir doch wieder viele nette Tests serviert - 9 Minuten lang auf den Bildschirm starren und beim Auftauchen von zwei bestimmten Bildchen klicken können sehr lang sein - besonders wenn das Bauamt vor dem Haus Äste schreddert *argh*...
Danach kamen dann aber wieder die schönen Tests : die mit der Logik und dem räumlichen Vorstellungsvermögen, Rechnen durfte ich, Worte finden - fast keine Aufgaben fürs Kurzzeitgedächtnis - richtig gut ;-)
Erledigt war ich dennoch, als ich wieder daheim war - und dann kam dann noch Besuch...

Erst jetzt kann ich tief durchatmen und die Anspannung fällt von mir ab - nun werde ich wohl am 27. Januar die Auswertung erfahren, was ich da alles so von mir gegeben habe. Ich glaube nicht, dass ich sonderlich überrascht werde, heute habe ich grad mal keine Zweifel - und morgen - morgen ist ein neuer Tag *g*

Abklärungsbericht Teil I

 

Jac 12.01.2004, 21.40

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Steffi

Hallo Jac,

du hast's geschafft und hast es hinter dir.

Gratuliere!
Steffi

vom 13.01.2004, 12.17