Kommentare: Stapelweise http://www.stapelweise.net/ Kommentar-Feed zum Beitrag: Kulinarisches Antwort für:Alexandra http://www.stapelweise.net/index.php?use=comment&id=1599#1.2 :Danke für diesen Tipp - nein, bisher habe ich das noch nicht in Erwägung gezogen, aber das ist jetzt anders - ich glaube, das könnte &quot;mein&quot; zukünftiger Bodenbelag sein.<br />Liebe Grüsse an Dich :-)<br /> Liebe Grüsse an Dich :-)
]]>
2007--0-8-T22: 0:8:+01:00
Kommentar von:Alexandra http://www.stapelweise.net/index.php?use=comment&id=1599#1.1 Hi,<br />habt Ihr schonmal über Linoleum in der Küche nachgedacht? Riecht angenehm (so wir beim Linolschnitt im Kunstunterricht), ist klasse zu reinigen, angenehm für die Füße, nimmt fast nichts krumm und läßt fallendes Geschirr in der Regel ganz bleiben. Noch dazu gibt es ihn mittlerweile in ganz vielen verschiedenen Farben, man kann sogar Muster legen lassen. Bitte nicht verwechseln mit diesem merkwürdig gescheckten Kunststoffbelag, der in den 60ern/70ern(?)verbreitet war, ist von der (Oberflächen)Struktur her schon wirklich so wie die Linolplatten, die man für Linolschnitt verwendet. Hatten wir schonmal in einer Wohnung in der Küche und wäre für mich dort immer wieder erste Wahl für Bodenbelag.<br />Liebe Grüße<br />Alexandra habt Ihr schonmal über Linoleum in der Küche nachgedacht? Riecht angenehm (so wir beim Linolschnitt im Kunstunterricht), ist klasse zu reinigen, angenehm für die Füße, nimmt fast nichts krumm und läßt fallendes Geschirr in der Regel ganz bleiben. Noch dazu gibt es ihn mittlerweile in ganz vielen verschiedenen Farben, man kann sogar Muster legen lassen. Bitte nicht verwechseln mit diesem merkwürdig gescheckten Kunststoffbelag, der in den 60ern/70ern(?)verbreitet war, ist von der (Oberflächen)Struktur her schon wirklich so wie die Linolplatten, die man für Linolschnitt verwendet. Hatten wir schonmal in einer Wohnung in der Küche und wäre für mich dort immer wieder erste Wahl für Bodenbelag.
Liebe Grüße
Alexandra]]>
Alexandra Alexandra 2007--0-8-T22: 0:8:+01:00