Kommentare: Stapelweise http://www.stapelweise.net/ Kommentar-Feed zum Beitrag: Durchhänger Kommentar von:billyboy http://www.stapelweise.net/index.php?use=comment&id=1253#4.1 Ausgehen, spazieren gehen, einfach alleine RAUS unter Menschen <br /><br />DAS fehlt. :katze:
DAS fehlt. :katze: ]]>
billyboy billyboy 2006--0-1-T31: 1:6:+01:00
Antwort für:andrea http://www.stapelweise.net/index.php?use=comment&id=1253#3.2 :Ich habe schon so Oasen - aber das ändert nichts daran, dass mir das um die Oasen herum gelegentlich auf den Wecker geht *g* 2006--0-1-T19: 1:0:+01:00 Kommentar von:andrea http://www.stapelweise.net/index.php?use=comment&id=1253#3.1 alltasoasen ist meine lösung! z.bsp. eine viertelstunde in ruhe lesen (und ich meine RUHE... die kinderzimmertüren sind dann zu). jeden tag eine klitzekleine oase einbauen und dann und wann auch eine grössere :o) liebe grüsse, andrea andrea andrea 2006--0-1-T19: 1:0:+01:00 Antwort für:Saranya http://www.stapelweise.net/index.php?use=comment&id=1253#2.2 :Ich fühle mich wohl - aber das schliesst nach 10 1/2 Jahren Hausfrauen- und Mutterdasein nicht aus, dass einem genau das, was man immer wollte, manchmal nervt. Und wenn ich dann mal einen Moment so richtig unzufrieden bin, dann wird mir wieder bewusst, was ich eigentlich so sehr schätze an meiner Aufgabe - und dann geht es wieder - bis zur nächsten Krise, die da so sicher kommt wie das Amen in der Kirche. 2006--0-1-T18: 1:9:+01:00 Kommentar von:Saranya http://www.stapelweise.net/index.php?use=comment&id=1253#2.1 Hmmm also ich bin zwar jetzt weder Hausfrau noch Mutter - aber Durchhänger hab ich auch immer mal wieder:<br /><br />Die Methode, die ich für mich entwickelt habe - sie klappt - sagen wir zu 80 %:<br /><br />(Als Einleitung: Mich hat mal irgendwer drauf gebracht - meinen Fokus mal auf Dinge zu legen, die mir Spaß machen UND für die ich oft glaube keine Zeit zu haben bzw. sie lange nicht mehr getan zu haben. Meinen Einwand - nichts die letzten Wochen hat er nicht gelten lassen - durch die Frage: Bist Du Dir wirklich sicher, dass Du wochenlang nie - auch nicht mal fünf Minuten - irgendwas getan hast - was Dir Spaß macht und damit auch gut tut?<br /><br />Damit hat er mich "erwischt" - meine Motivation durch meine Neugier geweckt. Und ich fand solche Momente und nachdem ich sie öfter als erwartet fand - wußte ich - ok - ich hatte sie nur bewußt nicht wahrgenommen.)<br /><br />Ich überlege mir: Was würde mir jetzt guttun. Woran hätte ich jetzt Spaß? Gerade jetzt. Und je nach Situation - also nachdem wieviel Zeit ich gerade insgesamt habe - scanne ich dann die Möglichkeiten ab.<br /><br />Mit dieser Übung (die erst klappte nachdem sie ein paar Mal auch wirklich funktionierte) finde ich meist irgendwas. Sei es ein Rätsel zwischendurch - ein Musikstück - Bildbearbeitung - Träumen - Achtsamkeitsübungen - einen Anruf bei einer Freundin ... irgendwas. Es muss mir Spaß machen und ich es auch ohne schlechtes Gewissen mir gegenüber tun können = eben was mir grad guttut. <br /><br />Es gibt immer eine Möglichkeit - nur hab ich lang gebaucht um für mich - meinen Weg zu finden - diese auch wahrnehmen zu können.<br /><br />Der Effekt ist - ich hab häufig in stressigen Phasen subjektiv (für mich fühlt sich das natürlich objektiv an - egal was mein Hirn dazu meint;) - mehr Zeit - weil ich irgendwann "automatisch" (durch die Übung) anfing - mir immmer wieder "Zeit" zu "klauen" um etwas für mein Wohlfühlgefühl zu tun ... und das schlechte Gewissen wurde dadurch auch weniger ... weil ich ausgeglichender bin und subjektiv "mehr" Zeit habe ... und das dann "objektiv" (von außen dann) meist auch so wahrgenommen wird.<br /><br />Wenn ich wiedermal einen Durchhänger habe - weiß ich heute: OK Saranya - Du brauchst jetzt dringend was zum Ausgleich ... irgendwas zum Wohlfühlen ... also ... such Dir was. Jetzt und nicht später - außer Du fühlst Dich gerade wohl! ;)<br /><br />*lach* War das jetzt verständlich?<br /><br />Lg, Saranya
Die Methode, die ich für mich entwickelt habe - sie klappt - sagen wir zu 80 %:

(Als Einleitung: Mich hat mal irgendwer drauf gebracht - meinen Fokus mal auf Dinge zu legen, die mir Spaß machen UND für die ich oft glaube keine Zeit zu haben bzw. sie lange nicht mehr getan zu haben. Meinen Einwand - nichts die letzten Wochen hat er nicht gelten lassen - durch die Frage: Bist Du Dir wirklich sicher, dass Du wochenlang nie - auch nicht mal fünf Minuten - irgendwas getan hast - was Dir Spaß macht und damit auch gut tut?

Damit hat er mich "erwischt" - meine Motivation durch meine Neugier geweckt. Und ich fand solche Momente und nachdem ich sie öfter als erwartet fand - wußte ich - ok - ich hatte sie nur bewußt nicht wahrgenommen.)

Ich überlege mir: Was würde mir jetzt guttun. Woran hätte ich jetzt Spaß? Gerade jetzt. Und je nach Situation - also nachdem wieviel Zeit ich gerade insgesamt habe - scanne ich dann die Möglichkeiten ab.

Mit dieser Übung (die erst klappte nachdem sie ein paar Mal auch wirklich funktionierte) finde ich meist irgendwas. Sei es ein Rätsel zwischendurch - ein Musikstück - Bildbearbeitung - Träumen - Achtsamkeitsübungen - einen Anruf bei einer Freundin ... irgendwas. Es muss mir Spaß machen und ich es auch ohne schlechtes Gewissen mir gegenüber tun können = eben was mir grad guttut.

Es gibt immer eine Möglichkeit - nur hab ich lang gebaucht um für mich - meinen Weg zu finden - diese auch wahrnehmen zu können.

Der Effekt ist - ich hab häufig in stressigen Phasen subjektiv (für mich fühlt sich das natürlich objektiv an - egal was mein Hirn dazu meint;) - mehr Zeit - weil ich irgendwann "automatisch" (durch die Übung) anfing - mir immmer wieder "Zeit" zu "klauen" um etwas für mein Wohlfühlgefühl zu tun ... und das schlechte Gewissen wurde dadurch auch weniger ... weil ich ausgeglichender bin und subjektiv "mehr" Zeit habe ... und das dann "objektiv" (von außen dann) meist auch so wahrgenommen wird.

Wenn ich wiedermal einen Durchhänger habe - weiß ich heute: OK Saranya - Du brauchst jetzt dringend was zum Ausgleich ... irgendwas zum Wohlfühlen ... also ... such Dir was. Jetzt und nicht später - außer Du fühlst Dich gerade wohl! ;)

*lach* War das jetzt verständlich?

Lg, Saranya]]>
Saranya Saranya 2006--0-1-T18: 1:9:+01:00
Kommentar von:birgit http://www.stapelweise.net/index.php?use=comment&id=1253#1.1 ich fand aussitzen toll aber da waren meine kinder auch schon älter...<br />vielleicht hilft &#039;dosiertes weglaufen&#039;???<br />ich bin dann stunden durch den wald gerannt (also nicht gejoggt nur schnell gegangen) und kleine fluchten in bücher es gibt welche die ich lese und mich dann schlagartig besser fühle...<br />liebe grüsse birgit vielleicht hilft 'dosiertes weglaufen'???
ich bin dann stunden durch den wald gerannt (also nicht gejoggt nur schnell gegangen) und kleine fluchten in bücher es gibt welche die ich lese und mich dann schlagartig besser fühle...
liebe grüsse birgit]]>
birgit birgit 2006--0-1-T18: 0:0:+01:00