Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5765

Die Frau, die ich bin



Ich bin die Frau,
welche die Menschen überrollt, wenn sie in einen Raum kommt.
Die Frau, die in Bandwurmsätzen spricht,
anderen ins Wort fällt, in einem Schwall redet
und sich nicht kurz fassen kann.

Ich bin die Frau,
die dem Gegenüber nicht in die Augen blicken kann,
um nicht die Konzentration zu verlieren,
die Frau, die nicht ruhig sitzen kann beim Entspannen,
die Frau, die manchmal klammert.

Ich bin die Frau, die sich von einer Ausrede zur nächsten hangelt,
die sich hoffnungslos übernimmt,
die alles wissen will,
die alles besser weiss.

Ich bin genau die Frau,
die den Menschen damit auf die Nerven geht.

Aber ich bin auch die Frau,
auf die man sich verlassen kann,
die spürt, wo andere nichts sehen,
die hört, wo andere nichts spüren,
die da bleibt, wenn andere gehen.

Ich bin, wie ich bin und ich kann nicht werden,
was ich niemals war.



...und irgendwann werde ich mich damit abfinden können...

Jac 15.01.2004, 23.58| (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Stapeleien