Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5612

Nadelkunst

 



Und so sieht meine Kunststrickerei aus - die unteren drei bunten Deckchen sind mit Taschentuch-Garn gestrickt (Dicke etwa wie ein Nähfaden) Das rosafarbene hat einen Durchmesser von ca. 15 cm.

 

 

Jac 11.08.2004, 09.50| (4/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Nadeleien

Ein Kommen und Gehen

 

Ich habe hier einen Drittklässler und eine Zweitklässlerin. Das bedeutet zwei unterschiedliche Stundenpläne, was eigentlich nicht weiter ungewöhnlich ist. Doch diese Stundenpläne sind so angelegt, dass sie zu ganz unterschiedlichen Zeiten aus dem Haus müssen. Wenn Kind A von 8-11 und von 13.30 - 15.15 Schule hat, dann hat Kind B von 9-12 Schule und am Nachmittag frei. Am nächsten Tag ist es dann umgekehrt oder nochmal anders. Es gibt keinen einzigen Morgen, wo beide von 8-12 haben.

Blockzeitenähnliche Stundenpläne an Schweizer Schulen? *pöh*
Dafür reicht das Geld nicht, da mit Vorliebe erst mal bei den Schulen gekürzt wird. Das Aufteilen der Stunden auf mehrere Lehrkräfte führt dann auch noch dazu, dass die Stunden wild auf die Woche verteilt werden und die grosse Klassenstärke tut das Ihrige dazu, weil dann möglichst viele Stunden in der Halbgruppe geführt werden müssen...

Nur gut, kommt Benjamin nächstes Jahr in den Kindergarten, dann gibt es noch einen dritten Stundenplan mit nochmal anderen Zeiten.

Schweizer Schulsystem - wie liebe ich es *ironieoff*

 

Jac 11.08.2004, 08.55| (3/3) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kindereien

Als ich noch kein Internet hatte...

 

...und auch noch keine Kinder, da habe ich mich noch wirklich sinnvoll beschäftigt ;-)

 
Als ich im Urlaub auf Wangerooge war, habe ich aus purer Langeweile, weil kein Internet, nach etwa 20 Jahren wieder angefangen zu häkeln. Drei Deckchen habe ich geschafft in zwei Wochen, die letzten Maschen auf der Heimreise im Auto.
 
Nun lagen sie also da und warteten nach dem Bügeln darauf, dass auch die Fäden vernäht werden. Dazu braucht man eine Sticknadel. Die findet man hier nicht so oft, aber mir ist dann eingefallen, dass ich im Handarbeitskorb wohl welche haben könnte. Genau in diesem Korb, der seit Einzug in diesem Haus wechselweise in verschiedenen Ecken vor sich hinstaubte.
 
Ich habe den geholt - und nachdem ich dann die besagten Fäden vernäht habe, wiederentdeckt, was mir so lange so grossen Spass gemacht hat - und ich werde (endlich *g*) wieder damit anfangen :
 
Kunststricken - das ist wie Deckchen häkeln, nur gestrickt, am schönsten mit ganz feinem Garn und Nadel No. 1 1/4......
Kennt das eigentlich noch jemand?
 
Weil ich noch drei fertig gestrickte Deckchen fand, kam auch gleich die Lust wieder....
 
Und wer weiss, vielleicht sticke ich ja auch das Bild im Kreuzstich noch fertig, welches über die ersten 5 % nicht hinausgekommen ist.
 
 
 
Mit verknoteten Fingern grüsst Frau_wiederentdeckte Handarbeitslust

 

Jac 10.08.2004, 21.55| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches

Nach 9 Jahren...

 

9 lange Jahre hatten wir immer mindestens ein Windelkind hier - in Spitzenzeiten sogar drei. Im ganzen Haus verteilt waren Windeln und Feuchttücher deponiert, um jederzeit mal schnell einen Wechsel vornehmen zu können. Unser Blick für Windelaktionen war aufs Höchste geschärft und unsere Abfallsäcke sprachen eine klare Sprache.

Und jetzt ist es vorbei!
Keine Windeln mehr kaufen, keine Windeln mehr wechseln, keine Windeln mehr entsorgen.

Der Zwirbel hat sich innerhalb weniger Wochen entschieden, erst tagsüber und nun auch nachts keine Windeln mehr zu brauchen, nachdem in den letzten Tagen die Windel morgens immer trocken war. Gestern habe ich ihn dazu überredet, dass er die nun wirklich nicht mehr braucht und so ging er ohne schlafen. Die nächtliche Weckaktion war nur überflüssig, da kam nichts - und heute morgen war alles mehr als trocken.

Ich freu mich sehr darüber, Benjamin ist stolz wie sonst was - und eine Ära geht zuende. Aber bei dieser bin ich nicht sonderlich traurig ;-)

 

Jac 10.08.2004, 09.02| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Kindereien