Stapelweise
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3


Mein Leben in 6 Worten:

Klein beigeben ist was für andere.

 

freihalterin bei twitter




Statistik
Einträge ges.: 1899
ø pro Tag: 0,3
Kommentare: 3871
ø pro Eintrag: 2
Online seit dem: 07.12.2003
in Tagen: 5556

Mitmach 21.12.

Liebe Mitmacher,


dies ist der letzte Tag des Mitmach-Adventskalenders 2008.

Es war eine wunderbare, besondere Zeit dank Eurer wirklich zahlreichen, sinnigen, witzigen, besonderen Kommentare, die mir die Zeit verkürzt haben, die mich abgelenkt und motiviert zugleich haben.
Dafür möchte ich danke sagen, ein von Herzen kommendes Danke.


Am liebsten würde ich nun mit unserer Friedenslicht-Laterne bei Euch an der Türe stehen und bei Euch ein Licht entzünden, Euch Licht schenken, mit Euch Licht teilen, als Danke, als Symbol, als Zeichen der Liebe und der Wärme...

Das geht nicht, aber wenn wir hier schon "nur" virtuell miteinander unterwegs sind, so rein virtuell kann ich es.

Deswegen : hier ist das Friedenslicht, entzündet in Bethlehem, durch halb Europa gereist, nun bei uns angekommen und von mir fotografiert :



Nehmt es Euch mit -
kopiert es, verschenkt es,
gebt es weiter, verlinkt es*,
teilt es....


Damit wünsche ich Euch allen da draussen von Herzen wunderbare Tage des Friedens und der Freude, der Gemeinsamkeit und der Liebe.
Mögen Euch diese Tage mit Wärme erfüllen und Eure Sehnsucht stillen, mögt Ihr Glück empfinden, dieses tiefe, besondere Glücksgefühl - und möge das eine oder andere für Euch abfallen ;-)


* (das Bild liegt auf meiner Webseite, weil dort der Traffic kein Problem ist:
    http://www.ohneha.ch/bilder/friedlicht08.jpg )


Jac 21.12.2008, 22.37| (1/0) Kommentare (RSS) | (1) TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 20.12.


Lasst uns über Tannen reden ;-)


Und ich meine damit nicht die, die ganz wie es sich für eine Tanne gehört, im Wald draussen so vor sich hin steht und auch nicht diejenige, die in Nachbars Garten wächst. Sondern ich meine natürlich die Tannen, die in diesen Tagen in ziemlich vielen Häusern in die gute Stube gestellt, mit Allerlei behängt werden, irgendwie erleuchtet werden und von Bonsai-Grösse bis zu Monumentalwerk reichen, von edel-glänzend bis kitschig-schön, und von Stippvisite bis Dauergast, was ihre Aufenthaltsdauer anbelangt.


xmas08.gif

Was steht bei Euch für eine Tanne?
Wann und wie lang?
Wie sieht sie aus, wie wird sie geschmückt und beleuchtet?





Ich bin neugierig (wie immer *g*) - lasst es mich wissen!


Jac 20.12.2008, 21.31| (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 19.12.


Lasst uns über Einkäufe reden ;-)

Weihnachten - das bedeutet, fast alle Geschäfte haben mindestens zwei Tage geschlossen, es bedeutet oft, dass man sich Gäste einlädt, es bedeutet manchmal auch, dass Schulferien sind und alle den ganzen Tag daheim und damit lahungrig (aus Langeweile hungrig) - und damit steigt der Lebensmittelbedarf entweder ein bisschen, ein bisschen mehr oder wie hier drastisch *g* an.
Das muss nun ja alles auch erste eingekauft werden, und wer bietet sich da wohl am meisten als Sündenbock an? Klar, Hausfrauen. Mütter. Frauen. Die können das.


xmas08.gif

Oder etwa nicht?
Wie geht Ihr an die Aufgabe heran, über die Festtage von dem, was Ihr braucht, in ausreichender Menge zu beschaffen?
Wann kauft Ihr ein? Vorratshaltung oder in letzter Minute?
Einkaufsliste und Menüpläne oder spontan oder ganz was anderes?

Nach meinem heutigen Einkaufsmarathon bin ich ziemlich neugierig, ob andere auch so damit kämpfen - besonders interessieren mich Haushalte mit mehr als zwei Personen ;-)
Sagt mal....








Ich bin gespannt!

Jac 19.12.2008, 21.00| (8/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 18.12.

Lasst uns über Weihnachtsstimmung reden ;-)

In 6 Tagen ist Heiligabend. Manche sind schon seit Wochen in weihnachtlicher Stimmung, manche suchen sie noch immer unter all den abzuarbeitenden Listen, für manche bedeutet Weihnachtsstimmung eine "äusserliche" Sache, manche sind dann eher verzeihend und geduldig, für Kinder ist Weihnachtsstimmung meist etwas, das sie sehr aufregt und hibbelig und oft auch überdreht macht.

xmas08.gif

Was macht Eure Weihnachtsstimmung aus?
Gibt es sie überhaupt?
Seid ihr anders als in anderen Zeiten, versöhnlicher - oder nur gestresster?





Ich bin gespannt!


Jac 18.12.2008, 21.35| (10/8) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 17.12.




Weil mir heute nichts einfällt, würde ich von Euch einfach gern wissen, was Ihr unbedingt loswerden möchtet, was Euch grad so bewegt, ärgert, freut....




(... und dass mir nichts einfällt, liegt vielleicht auch daran, dass mein Zeitplan grad etwas enger gesteckt ist... )

Jac 17.12.2008, 14.00| (6/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

So war das nicht gedacht


Der Weltbeste Ehemann hatte heute Geburtstag und passend zu diesem Anlass lag es mir am Herzen, ihm etwas zu schenken.
In Anbetracht dessen, dass auch Weihnachten naht, wollte das gut geplant und durchdacht sein, und so lagen schon seit einiger Zeit für beide Anlässe die passenden Geschenke bereit.

Als er heimkam, war dann Geschenke auspacken angesagt. Ein kleines von mir, eines von den Kindern - und dann brachte er noch eines mit, das ihm unerwartet sein Bruder gegeben hatte. Ein mulmiges Gefühl beschlich mich, eine vage Vorahnung - und als er es aufmachte und ich "Garmin" auf dem Karton lesen konnte, war es kurz um meine Fassung geschehen, noch bevor der WBE richtig realisiert hatte, was da drin war - ICH wusste es, denn diese Marke stand auch auf meinem Weihnachtsgeschenk....
Ein Navi fürs Auto - wahrscheinlich hat Daniels Bruder nach der Geschichte mit der Schaffhauser Stadtrundfahrt (unfreiwillig) gedacht, es sei an der Zeit dafür.

Tja, und ich wollte meinem Mann zu Weihnachten ein GPS für draussen schenken - als Basis für (s)ein neues Hobby, und weil ich um das Manko in seinem Auto wusste, musste es dann eben ein gutes Kombigerät sein.

Ich stand dann da, für ein Pokerface war es längst zu spät, meinem Mann war ziemlich klar, was meine entgleiste Miene bedeutete - und dann habe ich eben umdisponiert, weil die Katze eh schon aus dem Sack war - und er durfte neben einer Taschenlampe, einer Speicherkarte und einem Büchlein "Geocaching" nochmal ein Garmin auspacken - diesmal statt rechteckig und flach dann eben länglich und robust.
Spass mit dem zweiten werden wir bestimmt haben, ich bin mir sicher. Aber eigentlich hätte ich mir die Überraschung gern noch aufgespart, denn seit Tagen habe ich es mit dezenten Hinweisen und unserem Fragespiel genossen, ihn hibbelig und neugierig zu machen.

Nun kann ich nur hoffen, dass keiner auf die Idee kommt, ihm das zu schenken, was in seinem ehemaligen Geburtstags- und nun Weihnachtsgeschenk drin ist.


Jac 16.12.2008, 22.13| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Alltägliches

Mitmach 16.12.

Lasst uns über Beleuchtung reden ;-)

Am letzten Samstag fuhren wir spätabends nach Hause und konnten ausgiebig verschiedenste Lichtkonzepte ;-) betrachten. Da gab es schlicht und edel, bunt und blinkend, überzogen und leer, Fensterelche, die wie ein hoppelnder Hase aussahen, Strassendekoration, bei der man sich an der Chilbi (Jahrmarkt) wähnte, Weihnachtsmänner, Engel, Sterne, blinkende Päckchen, schludrig montierte Lichtschlangen, die dem Haus ein schiefes Aussehen bescherten,  wirklich alles, was sämtliche Geschäfte im Umkreist angeboten haben.
xmas08.gif
Wieder zuhause erfreuten wir  uns dann an unserer Lichterdekoration, die für manche sicher zu viel, für manche zu schlicht - aber für uns genau richtig ist.

Habt Ihr auch?
Euch dem Lichterwahn hingegeben - oder findet Ihr, dass eine Kerze im Wohnzimmer auch ausreichend ist?



Mögt Ihr erzählen?


Jac 16.12.2008, 12.16| (9/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 15.12.

Es war nur eine Frage der Zeit, bis ich es das erste Mal verpasse, weiterhin schön brav zeitlich so zu bloggen, dass sich das Datum daraus ergibt, doch immerhin bin ich noch heute dran ;-)

Deshalb mein Thema heute: Aufgabenlisten

Es soll Menschen geben, die haben alles im Kopf, was sie zu erledigen haben und schaffen es, pünktlich fertig zu sein und nichts zu vergessen. Bei manchen ist es Programm, dass vieles erst auf den letzten Drücker passiert, bei manchen bleibt vieles am Schluss unerledigt, weil die Zeit davongelaufen ist.
Manche schreiben sich lange Listen und arbeiten sie systematisch ab, manche fangen alles gleichzeitig an und werde dann entweder fertig oder nicht, und manche nehmen sich immer mehr vor, als sie realistisch schaffen können. Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten, wie man sich seine Aufgaben einteilen kann.


xmas08.gif
Und Ihr?
Chaotisch, organisiert, realistisch oder illusionistisch?
Wie organisiert Ihr Eure Aufgaben und Pflichten? Organisiert Ihr überhaupt? Schreibt Ihr Listen auf Papier zum Abhaken oder könnt Ihr Euch das merken?
Oder macht Ihr überhaupt nur, was Euch grad so einfällt?





Berichtet doch mal :-)

Jac 15.12.2008, 17.50| (9/7) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 14.12.


Lasst uns über Symbolisches reden ;-)


Ein weitgereistes Licht?
Ein Licht, das man weitergibt, verteilt, das Weihnachtsfrieden mit sich bringt, weil es aus Bethlehem kommt?
Das alles ist das Friedenslicht.
Schon in den letzten Jahren haben wir immer gedacht, dass das eigentlich eine schöne Aktion ist, aber irgendwie ist das immer untergegangen oder wir haben uns die Zeit nicht genommen - und ich wünsche mir, dass wir es dieses Jahr schaffen, und dieses Licht in der Stadt abzuholen und es vielleicht auch weiterzugeben. Wenn ich könnte, würde ich es hier in den Blog stellen, auf dass jeder, der vorbeikommt, sich davon ein Stück Licht mitnähme...



xmas08.gif
Pflegt Ihr auch solche Aktionen, Rituale, die Symbol-Charakter haben, die mit Teilen und Weitergeben und Gemeinsamkeit zu tun haben?
Oder habt Ihr gar schon an der Friedenslicht-Aktion teilgenommen?



Berichtet doch mal :-)






 


Jac 14.12.2008, 12.14| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 13.12.


Lasst uns über Termine reden ;-)


Klar, in den Dezember fallen die Adventssonntage, Weihnachten, Silvester, Nikolaus. Doch meistens ist der Dezember daneben auch der Monat mit der grössten Anhäufung von anderweitigen Verpflichtungen, von schulischen Anlässen, geschäftlichen Feiern, sodass sich ganz schnell mal die private Agenda liest wie die von einem Topmanager.


xmas08.gif

Was steht denn bei Euch im Dezember zusätzlich noch an? Wodurch läuft die Dezemberuhr bei Euch schneller als die der anderen Monate, auf welche Dinge freut Ihr Euch - und welche dürften für Euch durchaus ersatzlos gestrichen werden?




Ich bin gespannt :-)

Jac 13.12.2008, 12.13| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Ehe und Wein

Diesen Wein haben wir gestern abend getrunken, zur Feier unseres 17. Hochzeitstages:




Ich habe diese Flasche von meinem Mann zum 30. Geburtstag bekommen und eigentlich wollten wir sie zu meinem 40. trinken, aber irgendwie kamen wir so gar nicht dazu. Deshalb haben wir in einem unserer Stammlokale für gepflegt essen einen Tisch reserviert und den Wein mitgebracht, um ihn begleitet von stimmungsvoller Ambiance und gutem Essen genüsslich zu trinken.

Es ist immer ein Risiko, einen so alten Wein zu öffnen, denn von sensationell bis untrinkbar ist alles möglich, und es gleicht einer Lotterie.
Er wurde fachgerecht geöffnet, nicht dekantiert, eingeschenkt - und nun ja, er war recht. Nicht verdorben, aber auch nicht sensationell, sondern eher so, wie wenn man einen guten Wein mit Wasser und Essig gepanscht hätte...
Ein bisschen enttäuscht waren wir schon, aber das war halt eben das Risiko- und in einem Lokal mit gutem Weinkeller kann man sich ja leicht Ersatz besorgen, und ein exquisiter Pommard tröstete uns darüber hinweg.

Zwei Stunden später, die Flasche stand natürlich noch auf dem Tisch, kam der Chef des Hauses zu uns - und verkostete den Wein, und befand ihn für gut und zu schade zum Weggiessen und wir sollen doch nochmal kosten.
Das haben wir getan - es war schlicht umwerfend, was sich da im Glas befand, das war wie ein komplett anderer Wein, der genau so schmeckte, wie ein guter St.Emilion schmecken muss. Der brauchte offenbar einfach diese zwei Stunden stehenlassen, um sich zu voller Pracht zu entwickeln...

Und um den Bogen zu unserer Ehe zu finden : unsere Anfangszeit war auch so ein bisschen panschig, nicht wirklich sensationell, und wir mussten uns durchbeissen und Geduld haben, doch nach ausreichend "Stehenlassen" zeigte es sich dann doch, was drin steckt.
Manchmal muss man einfach Geduld haben, um an die wirklich guten Sachen zu kommen.

(und ausgetrunken haben wir dann beide Weine...*ups*)


Jac 13.12.2008, 11.41| (2/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sinniertes

Mitmach 12.12.


Heute mal kurz und knackig:

Lasst uns über Liebe reden!



xmas08.gif


Wen und was liebt Ihr?





Ich bin gespannt!
(Meine Antwort kommt diesmal erst später)

Jac 12.12.2008, 12.12| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 11.12.

Lasst uns über Karten (nicht nur) reden ;-)

Weihnachtszeit, Grusskartenzeit...
Die einen schreiben jedem, den sie je schon überhaupt mal gekannt haben, andere machen's nur noch per Mail, manche verschicken gar nicht, wieder andere nutzen den Anlass für eine Art Rundbriefe  und manche haben dafür keine Zeit und keine Lust.
Darum soll's jetzt aber nicht mal primär gehen..
xmas08.gif
Vor ein paar Tagen habe ich eine Karte aus dem Briefkasten gefischt von jemandem, von dem ich nie eine Karte erwartet hätte - und ich habe mich ganz besonders über diesen Weihnachtsgruss gefreut. Nicht, weil ich mich über die Grüsse nicht freue, die "zu erwarten" sind, sondern weil es eben ganz unerwartet kam. Und das ist doch so ein bisschen der Geist von Weihnachten....


Und deswegen sollt Ihr heute gar nicht so viel erzählen, sondern :
ich fordere Euch auf, Euch heute die Zeit zu nehmen und für jemanden einen Weihnachtsgruss zu schreiben, auf richtigem Papier, mit viel Herz, für jemanden, der Euch lieb ist, der aber eigentlich nie in den Genuss einer Karte oder eines Briefes kommt. Das kann die Nachbarin sein, die zur Stelle ist, wenn Ihr was braucht, die Grosstante oder der Grossonkel, zu denen Ihr wenig Kontakt habe, ein Freund, von dem Ihr schon viel zu lange nichts mehr gehört habt - potentielle Kandidaten hat bestimmt jeder von Euch, und es ist auch erlaubt, mehr als eine zu schreiben ;-)
Ich würd mich sehr freuen, wenn Ihr es wirklich tut - und ich bin sicher, es werden sich dann auch noch andere sehr freuen - ganz abgesehen von dem guten Gefühl in Euch selber :-)






Berichtet doch mal, wie Ihr das handhabt!

Jac 11.12.2008, 12.11| (5/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 10.12.


Lasst uns über Familie reden ;-)

Weihnachten, Fest der Familie, der Liebe - und nie sind die Familienstreitigkeiten so hoch wie in dieser Zeit. Aufgezwungen Familienfeiern, verdrängte Streitigkeiten, gern explodiert das alles gerade in dieser Zeit, wo man quasi von aussen in die Heile-Welt-Stimmung gedrängt wird.
Oder aber auch : Weihnachten mit der Familie, Rückhalt und Freude, Zeit für die bewusste Gemeinsamkeit, fürs Miteinander, fürs Versöhnen und Beiseitelegen von Zwistigkeiten...
Es ist eine grosse Kluft zwischen dem Entweder - Oder. Und natürlich gibt es auch vieles dazwischen.


xmas08.gif
Wie ist es bei Euch?
Ist Weihnachten und Advent eine Zeit, die Ihr zum Anlass nehmt, versöhnlich auf engere und weitere Familie zuzugehen, um auszuräumen, was im Argen liegt?
Gibt es für Euch Pflicht-Familienfeiern, die Ihr zwar nicht mögt, aber die halt dazugehören - oder sind Eure Familienfeiern ein Anlass, auf den Ihr Euch freut?



Mögt Ihr erzählen?


Jac 10.12.2008, 12.10| (6/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 09.12


Lasst uns über Spenden reden ;-)

Täglich finden sich Briefe in der Post, mit herzzerreissenden Bildern, oft mit Notizblöcken, Adressklebern, Grusskarten angereichert, mit traurigen Geschichten, aber immer darauf abzielend, dass das weihnachtlich gestimmte Herz in die Geldtasche greift und eine Überweisung vornimmt. Auf den Strassen sind viele Stände zu finden, wo es um das Gleiche geht.
Gesammelt wird ja das Ganze ja, aber besonders in dieser Zeit nimmt es zu, vielleicht weil die Menschen da grosszügiger, weicher gestimmt sind.


xmas08.gif
Ausnützung? Seid Ihr genervt von diesen Bettelbriefen?
Spendet Ihr und wenn ja, wie?
Gibt es spezielle Aktionen, die Ihr mitmacht?




Berichtet doch mal, wie Ihr das handhabt!


Jac 09.12.2008, 12.09| (9/9) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 08.12.


Lasst uns über Zeit reden ;-)

"Ich habe keine Zeit".
"Woher soll ich die Zeit noch nehmen?"
"Ich will Zeit haben"
"Besinnlichkeit ist eine Frage der Zeit."
Es scheint, als würden in der Adventszeit die Uhren schneller laufen, vielleicht, weil es so viel zu tun gibt, weil man soviel noch machen möchte, weil Termine und Verpflichtungen rufen, weil noch allerlei Unerwartetes eintrudelt und man ja schliesslich alles irgendwie hinbekommen muss...


xmas08.gifIst die Zeit in diesem Monat Dezember wirklich so knapp, so ausgefüllt? Machen wir uns manchen Stress nicht einfach selber, indem wir uns nicht zur Ruhe kommen lassen? Muss man warten, bis man Zeit hat oder soll man sich "ganz egoistisch" einfach Zeit nehmen?
Gehört die Zeitnot, die Hektik wirklich zwingend dazu?




Lasst uns drüber nachdenken!

Jac 08.12.2008, 12.08| (6/5) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 07.12.

Lasst uns über Adventssonntage reden ;-)

Heute ist der zweite Advent, die zweite Kerze am Kranz darf nun auch angezündet werden. Nur noch zwei weitere Kerzen, und dann kommt endlich das Christkind.... Solche Sonntage kann man wie jeden anderen Sonntag gestalten. Das erledigen, wozu man unter der Woche nicht kommt, Ausflüge unternehmen, herumhängen.
Oder man kann natürlich auch die Adventssonntage zelebrieren. Mit Gemeinsamkeit, Besinnlichkeit, besonderen Dingen...

xmas08.gif

Sind diese Sonntag für Euch normale Sonntage?
Oder habt Ihr spezielle Rituale oder Bräuche?
Womit füllt Ihr diese Tage - oder füllen sie sich irgendwie von selbst?
Hektik oder Ruhe?



Erzählt mal!


Jac 07.12.2008, 12.07| (7/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 06.12.


Lasst uns über Nikolaus & Samichlaus reden ;-)


Bei uns in der Schweiz ist es der Samichlaus, manchmal auch der "SamiNiggiNäggi", aus einem Reim entnommen, anderswo nennt er sich Nikolaus. Meist tritt er um den 6. Dezember herum auf, oft in Begleitung und vor allem Kinder sind schwer beeindruckt von ihm.
"SamiNiggiNäggi,
hinderem Ofe stecki,
gimmer Nuss und Bire,
dänn chumi wider füre."

xmas08.gif

Jetzt geht's mal nicht ums heute, nicht um den geschichtlichen Hintergrund - sondern darum, wie Ihr Samichlaus /Nikolaus selber als Kind erlebt habt.
Was Ihr bekommen habt, ob er persönlich vorbeikam, was bei Euch so Brauch war..



Ich bin gespannt :-)

Jac 06.12.2008, 12.06| (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 05.12.


Lasst uns über Guetslis reden ;-)

Gestern abend war ich an einer Guetsli-Börse eingeladen. Ich kannte das vorher nicht, da wird eine Menge X Menschen (Frauen *g*) eingeladen mit der Auflage, vom eigenen Lieblingsguetsli die Menge X und das Rezept in der Menge X mitzunehmen, die werden dann alle aufgetischt, die Geschichte dazu erzählt, warum genau das Guetsli (Kekse, Plätzchen für Nicht-Schweizer ;-) und dann wird degustiert und getauscht. So hat man die Möglichkeit, a) an neue, erprobte gute Rezepte und b) an eine Schachtel voller gemischter Guetsli zu kommen.
Ich selber habe Anis-Guetsli mitgenommen, denn von unseren Standardsorten sind alle irgendwie meine Lieblingssorten, aber die mag ich besonders, weil sie im Gegensatz zu den gekauften Chräbeli nicht steinharte und plombenmörderisch, sondern weich und mürb sind.
Natürlich wurden dann auch noch Fehlschläge zum besten gegeben - ich sorgte für eine gewisse Heiterkeit, als ich die Geschichte von den Quittenpästli mit Streuwürze erzählt habe.

xmas08.gif

Gibt es für Euch auch DAS Weihnachtsguetsli, das aus dem Grund XY Euer liebstes ist?
Oder gibt's eine Geschichte zu einem Flop, die Ihr hier zum Besten geben mögt?



Erzählt mal!


Jac 05.12.2008, 12.05| (5/5) Kommentare (RSS) | (1) TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 04.12

Lasst uns über Wünsche reden ;-)

Und zwar, animiert von einem Gedanken aus den Kommentaren, nicht über die materiellen, sondern über die Dinge, die Ihr Euch wünscht, die vielleicht auch unerfüllbar sind, weil es einfach nicht möglich ist, Dinge, die Euch glücklich machen würden, wenn sie geschehen würden.
Dinge, die man sich eigentlich nicht nur zu Weihnachten wünscht, die einem aber dann ganz besonders immer wieder vor Augen stehen. Dinge, die auch ausserhalb von den "üblichen" immateriellen Wünschen wir Gesundheit und Zufriedenheit stehen.

xmas08.gif


Menschen, die Euch fehlen.
Umstände, die sich ändern sollten.
Krankheiten, die weggehen müssten.


Lasst es mich, uns wissen!

(Ich werde meine Antwort wie jetzt immer in die Kommentare einsetzen)


Jac 04.12.2008, 12.04| (10/10) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 03.12.

Lasst uns über Adventskränze reden ;-)

Oder Adventsgestecke oder Adventsteller...
Es gibt ja unzählige Möglichkeiten, 4 Kerzen so zu arrangieren, dass man sie unter diesem Begriff laufen lassen kann. Es müssen ja noch nicht mal 4 Kerzen sein *g*


xmas08.gif
Wie sieht es denn bei Euch aus?
Gekauft, selbergemacht, bunt, sachlich, üppig, schlicht, echt, künstlich, natürlich?
Ausser zum Anschauen - wie nutzt Ihr es? Gibt's Rituale ums Anzünden?





Ich möchte alles, alles wissen und sehen, was Euch dazu einfällt ;-)
(Link zum Bild in den Kommentaren hinterlassen, ich stell's dann hier ein (max. 400 Pixel breit)


Jac 03.12.2008, 12.03| (6/6) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 02.12.


Lasst uns über Geschenke reden ;-)

Weihnachten, Fest der Liebe undsoweiter - doch wenn man sich in Foren und Kaufhäusern umsieht, wenn man sich selber hinterfragt, könnte man meinen, es geht da nur um Geschenke. Was ist "in", was ist das Beste, wo bekommt man XY, je teurer und hipper, umso besser. Kinder werden in einer Geschenkeflut ertränkt, Erwachsene mit Dingen beglückt, ohne die sie wohl auch glücklich wären...
Klar, es geht auch anders. aber wie denn?

xmas08.gifWie schenkt Ihr, wen beschenkt Ihr?
Darf's ein bisschen mehr sein oder zählt der Gedanke - oder ist es die Mischung, die es macht?
Was wünscht Ihr Euch, womit man Euch beschenkt? (und damit meine ich noch nicht mal zwingend eine Auflistung von Dingen, sondern davon, was diese Dinge mit Euch zu tun haben sollen.)



Ich möchte alles, alles wissen, was Euch dazu einfällt ;-)


Jac 02.12.2008, 12.02| (10/10) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Mitmach 01.12.


Lasst uns über Adventskalender reden ;-)

Wenn man den Begriff hört, denkt man zuallererst wohl mal an Kinder, denn ursprünglich war das wohl das Zielpublikum, um das Hibbeln auf Weihnachten spannender und kurzweiliger zu machen.
Doch Tee-Kalender, Heilstein-Kalender, Schnäpschen-Kalender und unzähliges mehr sind bestimmt nicht für Kinder gedacht, also muss es Erwachsene geben, die sich die Zeit auch damit verkürzen. Oder Erwachsene, die anderen damit die Zeit verkürzen wollen. Dabei wissen doch die meisten Erwachsenen ja längst, dass das mit Weihnachten, wenn man nicht gläubig ist, mehr eine kommerzielle Veranstaltung denn eine Nacht der Wunder ist....

xmas08.gifHabt IHR einen Adventskalender?
Wenn ja, was für einen, selber gekauft oder geschenkt bekommen?
Selbstgemacht oder nur befüllt?
Gibt's Online-Adventskalender, die für Euch dazu gehören (ausser diesem hier natürllich *kicher*)?

Ich möchte alles, alles wissen, was Euch dazu einfällt ;-)



Jac 01.12.2008, 12.01| (15/14) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges

Adventskalender, nicht virtuell


Nachdem es sich hier eingebürgert hat, dass der WBE für mich einen Adventskalender befüllt, wollte ich dieses Jahr nun auch einen für ihn machen. Gut, ich wollte, das ist falsch gesagt, ich blätterte so in einem Bastel-Katalog und sah die wunderschönen Weihnachtsstoffe und fragte mich, was ich als Grund nehmen könnte, mir davon zu bestellen...
Herausgekommen ist dann eben der selbstgenähte Adventskalender für den weltbesten Ehemann - und mir ist noch nicht ganz klar, ob er auf den Inhalt gespannter ist - oder ich, wenn er den Inhalt sieht *g*



Davon gibt's übrigens nirgends eine Anleitung - ich habe einfach das gewollte Ergebnis mit der vorhandenen Stoffmenge und den potentiellen Aufhängeorten sowie der geplanten Füllung verrechnet, das durch meine vorhandene Zeit und Motivation geteilt und so einfach mal angefangen mit der Vorgabe, dass er an dem 1.20 breiten Regal über dem Fernseher aufgehängt werden kann.

Mir gefällt er - und dem WBE auch.




Jac 30.11.2008, 20.47| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Nadeleien

Mitmach-Kalender


Weil's die letzten beiden Jahre so schön war, nehme ich mir auch dieses Jahr wieder die Zeit, einen Mitmach-Adventskalender zu machen.
In den letzten Tagen habe ich viel daran herumstudiert, was ich denn machen könnte, und mir sind zwar viele Aufhänger eingefallen, die ich nicht machen möchte, aber so einen richtig wahnwitzig guten Einfall hatte ich nicht.
Und darum werde ich wohl einfach eine Mischung aus dem letzten und dem vorletzten Machen - ein Wort, ein Erlebnis, ein Gedanke rund ums Thema Advent und Weihnachten - und mich überraschen lassen, was dann kommt.





Ich freu mich, wenn Ihr, meine Leser mitmachen mögt - das dürfen übrigens auch sonst stille Leser, aber bitte wie immer zumindest mit Namen :-)


Jac 30.11.2008, 20.37| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Mitmachiges